„Große Aufgaben erfordern stabile, verlässliche Mehrheiten. Hierfür stehen nur die Volksparteien in Europa, darunter auch die EVP. Bei diesen großen Aufgaben hat die Konsolidierung der Europäischen Union zur Zeit absolute Priorität“, so David McAllister in seiner heutigen Rede vor den Freundinnen und Freunden der Oldenburger CDU auf dem Julius-Mosen-Platz. Die CDU hatte zum großen Europafest geladen, bei dem sie kurz vor der Europawahl noch einmal über ihre europapolitischen Themenschwerpunkte informieren wollte. Für das leibliche Wohl in Form von Bratwurst, Popcorn, Zuckerwatte und Getränken wurde ebenfalls gesorgt.

„Es kommt auf uns an!“, sagte der CDU-Kreisvorsitzende Christoph Baak zum Auftakt der Veranstaltung. „Für Sicherheit, Frieden und Wohlstand, für Deutschlands Zukunft. Kurz vor der Europawahl kämpfen wir mit aller Kraft um jede Stimme für unser Europa, denn Europa ist nicht selbstverständlich.“

Motivierende Worte auch von dem niedersächsichen Spitzenkandidaten der CDU, David McAllister MdEP, der extra nach Oldenburg gereist war, um den Wahlkampf vor Ort mit einer Rede zu unterstützen: „Die allermeisten Menschen bilden sich erst wenige Tage vor der Wahl eine Meinung, ob sie überhaupt zur Wahl gehen oder nicht. Lasst uns daher werben für eine gute Wahlbeteiligung bei dieser Europawahl. Die erhöhten Briefwahlzahlen geben uns vielleicht Anlass zur Hoffnung, dass sie erneut steigt. Das beste Rezept aber gegen Radikale und Demagogen ist eine höhere Wahlbeteiligung. Bitte werben Sie deswegen dafür, dass eben auch viele Oldenburgerinnen und Oldenburger am Sonntag die Christlich Demokratische Union wählen. Wir sind die deutsche Europapartei. Wir stehen in der europapolitischen Tradition von Konrad Adenauer, Helmut Kohl und Angela Merkel. Und wir wollen jetzt ein weiteres Kapitel in Europa gestalten, mit einer Mehrheit aus der Mitte des Parlaments“, so McAllister in seiner Rede.